Schule für alle

(2/4) „Wenn man die Leute fragt:”Wie würdest du denn Schule machen, wenn es sie nicht gäbe?” antworten alle “So wie sie jetzt gerade ist. Ich finde es ist völlig okay, wenn ein System irgendwann ausgedient hat – und unser Schulsystem hat leider schon sehr lange ausgedient, und es wird nur noch künstlich am Leben gehalten.
Deshalb versuchen wir eine neue, neuartige Schule aufzubauen: Es gibt in der Hochstraße eine staatliche Grund- und Mittelschule und ihr gegenüber wurde jetzt eine zweite Schule gebaut, weil ja dieses Paulaner Gelände abgebaut wurde und mehr Wohnungen hinkommen. Unsere Idee is es, diese zwei Schulen unter eine Führung zusammenzubringen und dort eine 9- bis 10- zügige Grund- und Mittelschule aufzubauen, die altersübergreifend ist, Inklusion lebt, selbstorientiertes Lernen lehrt, viel Praxisprojekten verwirklicht, Notenfreiheit gewährt. Wir haben schon mit verschiedenen Vertretern vom Referat für Bildung, Sport in München, mit der Landesregierung von Oberbayern gesprochen und reden mit den neu gewählten Abgeordneten des Stadtrats. Lustigerweise steht nämlich einiges von dem, was wir vorhaben im Koalitionsvertrag. Es müssen ein paar Entscheidungen getroffen werden von städtischer Seite, damit es überhaupt seinen Lauf nehmen kann, aber wir sind dran und sehen es alles super positiv, dass es funktionieren wird. Auch wenn diese Entscheidungswege mich als Unternehmerin und meine Ungeduld enorm strapazieren, so kann ich daran nur wachsen.“

Tolles Projekt, oder? Wenn du mehr über das Projekt lernen willst, dann schau doch mal bei deren Facebook Seite vorbei

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s