Positiv

“Ich bin Afrikanerin und lebe seit 20 Jahren glücklich in Deutschland. Mir ist wichtig, über das Positive zu sprechen. Es gibt so viel Schreckliches auf der Welt, aber mir ist noch nie was Schlimmes passiert und ich will mich auf die schönen und guten Dinge im Leben konzentrieren. In mir steckt so viel Power und mit dieser Kraft gebe ich mein Bestes, diese Welt zu einen besseren Ort zu machen.

Um ehrlich zu sein, war schon immer so. Hier ist ein Bild aus meiner Schulzeit. Alle kucken ernst und ich bin die einzige, die über das ganze Gesicht strahlt auf dem Foto. So bin ich einfach und ich bin sehr dankbar dafür, dass Gott mir das gegeben hat!

“ich bin die einzige, die über das ganze Gesicht strahlt auf dem Foto”

Die Welt ist kleiner und mehr multikulti geworden. Ich finde schön, dass die Menschen lernen, miteinander zu leben. Ich bin mit einem Deutschen verheiratet und wir bringen uns täglich unsere Kulturen näher. In meinem Afro-Laden in Weilheim ist meine Kundschaft hauptsächlich deutsch und das liegt sicher auch daran, dass ich gerne das Wissen über meine Heimat weitergebe. Dadurch bin ich auch ständig in der Presse und mit dem Bürgermeister viel in Kontakt. Ich dolmetsche auch immer mal wieder für Flüchtlinge. Ich möchte einfach Deutschland und Afrika ein bisschen näher zusammenbringen.

Dieses Gespräch war mal wieder mir eine wirkliche Bereicherung und hat mir gezeigt, warum ich diesen Blog so gerne machen: weil ich so wundervolle Menschen kennenlernen darf. Das stand vor allem im starken Kontrast zu dem Gespräch vorher, in dem eine “Original-Münchnerin” nur davon sprach, dass alles Schlechter geworden ist seit ihrer Kindheit und dass sie so schrecklich Angst hat inzwischen auf der Straße.

Afro Rap

Afro Rap

“I am a Banker and a professional song writer – a rapper to be specific. I am quite known as Fitness.P in my country. You could even say I am famous. Currently I am on my way to become internationally recognized.

When I am working on a new album I try to find on an inspiration and work around this inspiration. I can not talk to much about my inspirations with others. I have to lock myself up and work on it for a while. This is a very intensive process.

I am going back to Africa in the next days. I am working on some charity projects. Sierra Leone is a very poor country and I feel some responsibility to give as much as possible back. I do not have too much here because I am still on the beginning of my international career but all I can give I will give.”

Togo

Togo.jpg

“Ich studiere hier im 8. Semester Anglistik. Ich hoffe, dass ich mal Lehrer oder Entwicklungshelfer werde. Ich habe schon ein paar Jahre in  Japan gelebt und bin es daher gewohnt, mich an andere Kulturen und Umständig zu gewöhnen. Aber als dann der Unfall in Fukushima war, da konnte und wollte ich nicht mehr dort bleiben – es war einfach zu schrecklich – und bin erst mal wieder in meine Heimat Togo zurück.

Ich habe noch immer Heimweh und vermisse meine Familie und meine Freunde sehr. Und das Essen. Über WhatsApp habe ich aber immer viel Kontakt – gerade zu meiner Mutter. Irgendwann möchte ich auch wieder zurück in meine Heimat. Togo braucht gute Leute – es ist so ein kleines Land.

Hier Fuss zu fassen, war gar nicht leicht. Vor allem weil ich noch am Flughafen kurz nach der Landung hier in München erfahren habe, dasss mein Zimmer, das ich mir noch von Togo aus organisiert habe, dann doch nicht frei war. Und ein Zimmer in München finden ist schon an sich schwer, aber wenn man ganz neu ist, ist das noch viel schwerer. aber ich hab dann ein Zimmer in einem katholischen Wohnheim bekommen. Die Schwestern waren wirklich sehr nett und haben uns unglaublich geholfen. Ohne sie wäre es wirklich gar nicht gegangen.”

Africa

africa

“Ich mache ganz viel mit Musik und Yoga. Ich biete wunderschöne Kurse für Kinder an, in denen ich ihnen wahre Geschichten aus Afrika erzähle. Geschichten von Königen – damit die Kinder nicht immer nur Afrika als das Land kennenlernen, in dem die Menschen hungern und in dem es Krieg gibt.

Ansonsten übersetze ich noch für Flüchtlinge – ich spreche fließend Französisch, Deutsch und English. Das mache ich unter anderem für das Frauen Therapie Zentrum – eine wundervolle Einrichtung! Es ist unglaublich, was man da alles erlebt und was für schreckliche Geschichten man da hört. Wir haben zwar immer die Möglichkeit, ein Mandat wieder abzugeben, wenn es für einen zu heftig wird, aber ich denke mir dann immer: wenn ich jetzt nicht übersetzer, woher weiss ich, dass es dann ein anderer macht und sonst wird diese Frau oder dieser Mann einfach nicht gehört.

Ich glaube tief daran, dass irgendwo immer alles irgendwie einen Sinn hat. Mein Sohn ist nach einer Impfung von einem Tag auf den anderen erkrankt: Epileptische Anfälle alle paar Minuten und alles. Ein halbes Jahr bevor das passiert ist, ist eine Freundin wieder in mein Leben getreten, die ich 5 Jahre nicht gesehen hatte. Sie rief mich ein paar Wochen nach dem das mit meinem Sohn passiert ist an und ich hab ihr alles erzählt. Sie hat mich letztendlich an den Arzt weitergeleitet, der uns dann geholfen hat, nachdem wir alles, alles, alles schon ausprobiert hatten. Danach hab ich diese Freundin nicht mehr gesehen. Als wäre sie einfach nur dafür noch mal aufgetaucht, um uns zu helfen.

Meinem Sohn geht es jetzt gut. Er ist Authist, aber es geht ihm den Umständen entsprechend gut.”

Vielen lieben Dank noch mal für diese tolle Portrait. Wie hier beschrieben, ist immer alles für etwas gut, denn ich bin dieser unglaublich tollen Frau begegnet, als ich gerade noch das letzte Gespräch verdauen musste. Sie ist sozusagen das Gegenpol zu diesem Post hier, den ich gebraucht habe!

Hier nun auch die Links zu den tollen Projekten, die diese Powerfrau macht:


“I a doing a lot with music and yoga. I am offering wonderful courses for kids where we talk about stories from Africa. True stories from kings – its a good way of showing the kids that Afric is not only about hunger and wars.

Apart from that I translate for the refugees – I speak french, German and English fluently. I am doing this – between others – for the Frauen Therapie Zentrum – a wonderful institution! It is incredible what kind of horrible stories you will hear there. We always have the possibility to turn down a mandate if it is too much to cope with for us, but I am always thinking: If I am not doing it, who will and will this person be heard if I don’t translate now for him or her?

Deep inside I truly believe that in the end somehow everything will make sense in a way. My son became very sick after vaccination – from one day to the other. epileptic attacks ever few minutes. Just half a year before that a long friend whom I haven’t had contact for 5 years came back into my life. A few weeks after this happened with my son she called me and I told her the whole story. In the end she helped me finding the only doctor who could really help us after we tried everything, everything, everything before. I have not seen this friend after that. As if she just appeared in my life to help us.

My son is find now. He is autistic but he doing very will in his situation.”

Thanks a lot again for this wonderful portrait! As described here somehow everything is good for something. I only met this incredible woman while I was still digesting my last discussion I had just a few minutes before. She is probably the antithesis I needed for this post!

Check out about all here amazing projects this power woman is doing: