Barber

barber_2

“Ich leite das Barber House in der Fraunhoferstraße. Ich war selber Kunden und finde das Konzept einfach großartig. Es ist unglaublich zu sehen, wie gestresst die Leute oft reinkommen und dann total entspannt wieder rausgehen. Das macht nicht nur das Ambiente oder die Tatsache, dass immer gute Musik – oft Jazz – im Hintergrund läuft.  Wenn man sich auf die halbe , dreiviertel oder sogar ganze Stunde einlässt, dann ist das echt ein unglaubliches Erlebnis. Und dafür zu arbeiten ist echt ein Traumjob. Ich freue mich jeden Tag drauf. Endlich mal ein ehrlicher Beruf, eine ehrliche Arbeit. Nicht immer nur Folien-Schubsen – das mach ich natürlich auch, weil ich das Marketing mache – aber es ist einfach ein toller Job.

Bei uns braucht man übrigens keinen Bart, um zu uns in den Laden zu kommen. Unsere Jungs sind natürlich alle ausgebildete Barbiere, aber wir machen auch den ganz normalen Haarschnitt oder eben eine Rasur.”


“I am the manager of the barber house at Fraunhoferstraße. I was a customer myself there and I just love the concept. It is always great to see how stressed out people come in and leave the shop completely relaxed. It is not only the ambience or the fact that there is always great music – mostly Jazz – in the background. If you go along with this 30 minutes, perhaps 45 minutes or even an hour: it will leave you with an amazing experience. And to work for that is really a dream job. I a looking forward to it every day. Finally an honest profession, an honest job. Not only pushing slides from left to right – I am doing this as well since I am doing he marketing as well – but this is just a wonderful job.

By the way you do not have to have a beard to come into the shop. All the boys are qualified barber but you also get a normal haircut or just a proper shave.”

Save

Save

Beard

 

“Ich war vor kurzem auf einer Hütte und hatte meinen Rasierer vergessen. Da fing eigentlich alles an mit dem Bart. Wieder zu Hause, hatte ich nur wenig Zeit zu packen für die nächste Geschäftsreise und wollte dem Bart dann endlich zu Leibe rücken. Aber da war der Rasierer wieder nicht dabei. Inzwischen hab ich mich allerdings schon sehr an ihn gewöhnt. Allerdings finden meine Frau und mein Sohn den Bart gar nicht gut. Daher ist es eigentlich ganz schön, noch mal ein paar Fotos zu bekommen, bevor er dann endlich ab kommt. Meine Frau wollte mir sogar schon einen Gutschein für einen von diesen Barber-Shops schenken, die jetzt überall aus dem Boden sprießen.”.


“I was on a hut in the Alps a while ago and had forgotten my razor. This is actually where it started with my beard. Back home I did not have very much to pack for the next business trip and while gone I finally wanted to cut it off. But I have forgotten my razor again! In the meantime I really got used to it. But my wife and my son are not very big fans of it. This is why it is actually a really nice occasion to get some pictures of me with the beard before it finally will be off soon. My wife even wanted to give me a voucher for one of those Barber-shops which are growing on every corner.”

Save

Meet Fritz

DSC_0395

This is Fritz. A real Bavarian guy.

“I love the St. Patrick’s Day – apart from the great beer – because everybody is in a good mood and is having a blast of a good party – quite the contrary to the normal days. There is not a single bit of Irish blood in my veins but on St. Patrick’s Day I love to be part of this party. When I have seen this suit on the internet I had to buy it.”